Prinzing, Marlis

Marlis Prinzing ist Professorin an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Köln und Vorsitzende des Forschungsvereins sowie der Forschungskommission der Hochschule. Sie arbeitete für ein Regionalradio, verantwortete unter dem Dach einer Regionalzeitung die Lokale Kultur; zu ihren Auftraggebern als Freie Journalistin gehörten Frankfurter Allgemeine Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Rheinischer Merkur, St. Galler Tagblatt und Die Zeit. Sie ist Kolumnistin und Moderatorin und veröffentlichte Fachbuchbeiträge; aktuellere Bücher sind „Meine Wut rettet mich. Glaubensbekenntnisse prominenter Christen“ (Kösel, 2012) sowie „Der Schamane“ (Ullstein, 2010). In der Schweiz arbeitete sie u.a. als Projektleiterin am Europäischen Journalismus Observatorium der Uni Lugano und unterrichtete an Universitäten in Fribourg, Bern und Lausanne. Sie ist im Vorstand des Vereins  „Qualität im Journalismus“ und Sprecherin der Fachgruppe „Politische Kommunikation“ der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SKGM). Zudem ist sie Co-Herausgeberin bzw. Herausgeberin der im Journalismus-Atelier erschienenen Bände „Recherche im Netz” und   „Die Kunst der Story”.
marlis.prinzing@das-rote-sofa.de
www.marlisprinzing.de
Twitter: @marlisprinzing

Bücher der Autorin / des Autors:

Die Kunst der StoryRecherche im Netz